Value-Investing

Fundamentalanalyse leicht gemacht

Unabhängige Fundamental Analyse

Für Privatpersonen entwickelt, die ihre Portfolios nach dem Value-Investment Prinzip gestalten möchten.

Unabhängig und Transparent

Keine Verpflichtung gegenüber Banken oder Versicherungen, ausschließlich den Kunden verpflichtet.

No Rocket Science

Analyse von Aktien nur mit Hilfe belastbarer Kennzahlen. Diese werden von öffentlichen Institutionen geliefert.

Werden Sie ihr eigener Investor! Gesunder Menschenverstand reicht

Investieren nach dem Value Prinzip ist eine Anlagestrategie, die sich auf bewährte und einfache Prinzipien bezieht.

Strategie eines erfolgreichen Value Investing

Value Investing ist simple ausgedrückt, eine Strategie, die Aktien nach dem tatsächlichen Wert beurteilt. Hierbei gibt es verschiedene Verfahren
einen Unternehmenswert zu bestimmen.

Kaufe Dinge, die unter ihrem eigentlichen Wert gehandelt werden und warte dann, bis der Kurs wieder zum wahren Wert zurückkehrt

Erfolgreich investieren bedeutet dann eine Aktie eines Unternehmens  zu einem Kurs zu kaufen, wenn der Wert des Unternehmens höher liegt. Sie könnten sich auch entscheiden, die Aktie langfristig zu halten, wenn die Dividenden das Investment rechtfertigen.

Hierbei steht das unternehmerische Denken im Vordergrund. Wie Benjamin Graham einmal sagte:

Erfolgreiches Investieren ist geschäftsmäßiges Investieren

Warren Buffett, ein Schüler Benjamin Graham’s, prägte dieses Zitat. Wenn wir dies in unseren Investments im Hinterkopf behalten, sollten wir nur in Titel investieren, die langfristig gut Zukunftsaussichten haben.

Regeln des erfolgreichen Investierens

1
2
3
4
5
Money
1

Die beste Zeit für Aktien ist die Zeit, wenn sich niemand dafür interessiert.

2

Kaufe ein gutes Unternehmen zu einem fairen Preis.

3

Verstehe das Unternehmen und das Management

4

Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung und orientieren Sie sich bei Ihren Entscheidungen am Unternehmenswert.

5

Kaufen Sie bevorzugt Aktien von Unternehmen mit einem möglichst einfachen Geschäfts-Modell.

Fundamental Analyse

Die Fundamentalanalyse verwende ich, um ein Unternehmen anhand von Kennzahlen zu bewerten. Die Fundamentalanalyse spielt fast schon die entscheidende Rolle, da wir davon ausgehen können, das jedes Unternehmen einen „inneren Wert“ besitzt. Hierbei muss beachtet werden, das es manchmal nicht möglich ist ein Unternehmen zu bewerten. Gründe könnten sein:

  • Ein noch sehr junges Unternehmen
  • Es steht kein qualitativ hochwertiges Zahlenmaterial zur Verfügung

Zur Bewertung eines Unternehmens wird  der innere Wert herangezogen. Nach Warren Buffett’s Strategie treten die Kennzahlen Kurs-Gewinn-Verhältnis und Kurs-Buchwert-Verhältnis in den Hintergrund.

  • Globale Analyse – Einordnung des Unternehmens in die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen
  • Branchenanalyse – Vergleich des Unternehmens in seinem Branchenumfeld
  • Qualitative Unternehmensanalyse – Welches Geschäftsmodell verfolgt das Unternehmen? Womit verdient das Unternehmen Geld?
  • Quantitative Unternehmensanalyse – Bewertung des Unternehmens anhand von Kennzahlen.

Die besten Bewertungskennzahlen für Aktien

Bewertungskennzahlen für Aktien sind bei vielen Anlegern sehr beliebt. Und das hat sicherlich auch gute Gründe!
Es gibt viele sinnvolle Bewertungskennzahlen, die wir bei der Analyse von Aktien verwenden können.
Nur muss man diese verstehen und einordnen können. Einzelne Bewertungskennzahlen sagen für sich genommen noch nichts über ein Unternehmen aus. Sie können allerdings sehr gut für einen ersten Überblick verwendet werden. Bedenken Sie, das diese Kennzahlen noch nichts mit einer Berechnung des inneren Wertes zu tun haben.

Wie ich die Fundamentalanalyse verwende

Die Fundamentalanalyse ist der Kern unserer Arbeit. Mit der Analyse eines Unternehmens wollen wir die Sicherheit unserer Entscheidung erhöhen und berücksichtigen hierbei 2 elementare Dinge.

  • Wie qualitativ hochwertig ist das Unternehmen
  • Welcher Preis (abzüglich Margin of Safety) ist angemessen

Für eine Verfeinerung haben wir einen Score erfunden, der uns die maßgeblichen Kennziffern, unterschiedlich gewichtet, betrachtet.